Aktuelle Seite: Home Management Finance

Sonntag03 Juli 2022

Psychologisches Marktrisiko: Kursdynamik an der Effektenbörse

llliquidität wenngleich Market Making forciert wird
Bei eine Vielzahl Papieren setzen Market Maker (Ausgeber oder ein Dritter) in der Regel zwar während der vollständigen Zeitdauer alle Tage durchgehend An- und Verkaufskurse. Er ist diesbezüglich freilich keinesfalls unbedingt verpflichtet. Daher kann llliquidität ferner in Märkten mit Market Making auftreten. Es existiert anschließend das Fährnis, das Handelspapier nicht zu dem von

Weiterlesen: Psychologisches Marktrisiko: Kursdynamik an der Effektenbörse

Investitionsanteilscheine werden mehrfach ebenfalls an der Wertpapierbörse gehandelt

Investmentanteilscheine
Deutsche Bestimmungen für fremdländische Investitionsgesellschaften am bundesdeutschen Handelsplatz
Landfremde Kapitalanlagegesellschaften, die Produkte in Deutschland öffentlich liquidieren, unterliegen speziellen Vorschriften des Kapitalanlagegesetzes. Sie mögen die Intention zum öffentlichen Verkauf ihrer Handelsgüter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin in Papierform darstellen und bestimmte organisatorische ebenso wie

Weiterlesen: Investitionsanteilscheine werden mehrfach ebenfalls an der Wertpapierbörse gehandelt

Psychologisches Marktwagnis

llliquidität obzwar Market Making ausgeübt wird
Bei eine Vielzahl Wertpapieren stellen Market Maker (Ausgeber oder ein Dritter) meist zwar während der kompletten Zeitspanne jeden Tag fortgesetzt An- und Verkaufskurse. Er ist diesbezüglich aber nicht in jedem Fall verpflichtet. Deshalb mag mangelnde Liquidität auch in Märkten mit Market Making vorkommen. Es besteht danach das Wagnis,

Weiterlesen: Psychologisches Marktwagnis

Obligationen mit aktienfondausgerichteter Verzinsung:

Sonderkonstruktionen sind exemplarisch Wertpapieranleihen auf zwei ausgewählte Aktien (so genannte Two-Asset-Aktienanleihen) oder zusätzlich Knock-in-Aktienschuldverschreibungen. Bei Letzteren ist nicht ausschließlich die Börsennotierung des Basiswerts bei Fälligkeit für eine Rückzahlung in Basiswerten entscheidend, sondern zusätzlich noch eine übrige Kursbarriere, welche der Basiswert im Verlauf der Laufzeit erreichen bzw. unterschreiten muss. Ist das nicht der Fall,

Weiterlesen: Obligationen mit aktienfondausgerichteter Verzinsung:

Ausgabepreis für die Zertifikate ggf. enthaltene Gewinnanteile

Folgende Aufwendungen werden bei der Preisstellung im Sekundärmarkt mehrfach keineswegs gleichförmig verteilt über die Zeitspanne der Wertpapiere preismindernd in Subtraktion gebracht, statt dessen schon bis zu einem, zufolge des freien Ermessens des Market Maker, früheren Moment völlig vom rechnerischen Wert der Zertifikate abgezogen:
•    nach Vorgabe der Produktvoraussetzungen

Weiterlesen: Ausgabepreis für die Zertifikate ggf. enthaltene Gewinnanteile