Aktuelle Seite: Home Management Finance Notation: Preisbestimmende Faktoren während der Ablaufzeit

Sonntag16 Januar 2022

Notation: Preisbestimmende Faktoren während der Ablaufzeit

Notation
Zertifikate werden je nach Ausgestaltung in Stück oder in Von Hundert abgefasst. Bei Stücknotierung können allein ganze Stücke erworben werden. Ein Stück entsprecht meistens 100 € (zur Effektenemission), zum Teil ebenfalls 1.000 €. Bei stück-abgefassten Einzelaktienzertifikaten kann es auch vorkommen, dass der Preis zur Edition des Zertifikats sich an der

Quotation der zur Grundlage liegenden Aktie ausgerichtet.

Einflussfaktoren des Ausgabepreises
Folgende Kriterien beeinflussen die Bestimmung des Ausgabepreises, welche in den jeweiligen Produktbedingungen erklärt werden:
•    Wert des Basiswerts;
•    Ausprägung potentieller derivater Komponenten des Zertifikats, welche in den Produktbedingungen im Einzelnen reguliert sind;
•    Gewinnmarge: Aufschlag auf den rechnerischen Wert, welcher vom Emittent nach freiem Evaluieren festgelegt wird und vor allem Kosten für Strukturierung und Absatz von Zertifikaten abdeckt;
•    gegebenenfalls festgesetzte und ausgewiesene Administrationsgebühren oder andere Entgelte.

Letztlich mag die Bank auf den so festgelegten Ausgabepreis weiters einen Aufpreis fakturieren.

Preisbestimmende Faktoren während der Ablaufzeit
Der Preis eines Zertifikats wird von der Realisierung des jeweiligen Basisergebnisses und der ausgesuchten Struktur determiniert. Aber ferner andere Aspekte wie die Wandelbarkeit, die Währung, Dividende/Auszahlungen oder die Zinsentwicklung sind von Belang.

Zu den Situationen, auf deren Ausgangsebene der Market Maker im Sekundärmarkt die gestellten Geld- und Briefkurse eigenhändig festsetzt, gehören vornehmlich:
•    der rechnerische Wert;
•    die Geld-Briefspanne (Spread): die Bandbreite unter Geld- und Briefkursen im Sekundärmarkt setzt der Market Maker abhängig von Angebot und Anfrage für die Wertpapiere und unter Ertragskriterien fest;
•    eine im Emissionspreis gegebenenfalls enthaltene Verdienstspanne;
•    ein ursprünglich erhöhter Agio;
•    Entgelte/Kosten u.a.: Verwaltungs-, Abwicklungs- oder komparabele Gebühren nach Richtlinie der Produktbedingungen, welche bei Fälligkeit der Wertpapiere vom Auszahlungsbetrag abzuziehen sind;
•    Erträge: gezahlte oder erwartete Gewinnanteile oder übrige Erträge des Basiswertes oder dessen Einzelteile, sobald diese nach der Ausformulierung des Zertifikats unternehmerisch dem Emittenten zustehen.