Aktuelle Seite: Home Management Der Marketingplan repräsentiert einen Kontext für

Samstag04 Dezember 2021

Management Skills

Der Marketingplan repräsentiert einen Kontext für

Fraglos sollte die Marketingkontrolle genauso als Vertriebserfolgsrechnung verstanden werden. Unter der Maßgabe eines feststehenden Ertragsziels interessiert natürlich, welchen Beitrag diesbezüglich der Verkaufsbereich leistet. Eine große Relevanz hat dazu die Absatzsegmentrechnung als Handhabe der Marketingkontrolle erlangt. Der Absatzerfolg wird dieserfalls nach den im Vorhinein

oftmals erwähnten Absatzsegmenten (Erzeugnisgruppen, Absatzgebiete, Kundenstammngruppen und so weiter) bilanziert. Die wichtigste Grundlage für die Salessegmentrechnung ist die Allokation möglichst vieler Verkaufskosten und Renditen auf die einzelnen Segmente.
 
Der Marketingplan repräsentiert einen Kontext für jeglicher weiteren Marketingaktivitäten, welche hierbei im einzelnen passieren sollen. Aus diesen Grundbedingungen des Marketing-Gesamtplans mögen die unumgänglichen Einzelpläne geschlussfolgert werden.

Marketing-Produktpläne werden sowie für im Entwicklungsstadium gelegene als nicht zuletzt für im Markt zuvor etablierte Artikele beleuchtet. Sie stellen eine Gesamtschau aller Unterlagen, Ziele, Initiativen und Mittelverwendungen dar, nämlich bezogen auf ein Fabrikat respektive eine Erzeugnisgruppe. Neben den vom Produkt-Entscheider zu generierenden Marketing-Artikelplänen werden ebenso simultan Marketing-Funktionspläne ausgearbeitet. Diese Funktionspläne geben abteilungsbezogen die Maßnahmen und die dazu notwendigen Etatmittel wieder. Gewöhnlich existieren Marketing-Funktionspläne für die Abteilungen Marktforschung, Annonce, Verkaufsförderung und Absatz. Aus dem Funktionsplan beispielsweise für Annonce läßt sich entnehmen, was in der Planungszeitspanne an einzelnen Werbeinstrumente generell intendiert ist; das wird mehrheitlich noch unterteilt aufgeführt zu den einzelnen Werbemedien und -mitteln. Die Gliederungen werden vermittels der dazugehörenden Werbekostensummen ergänzt. Obendrein werden zu den Marketing-Produktplänen und den -Funktionsplänen nicht zuletzt noch die korrespondierenden Einzelbudgets aufgestellt.