Aktuelle Seite: Home Management Produkte für neue Märkte konzipieren

Samstag04 Dezember 2021

Management Skills

Produkte für neue Märkte konzipieren

Marktexpansion

Unter dieser Marktstrategie ist zu überblicken, daß die gegebenen Elaborate neben den bisherigen Märkten noch darüber hinaus auf neuen Märkten vermarktet werden. Bei der Marktausweitung lassen sich

zwei Zielrichtungen sehen:

a) Erschließung weiterer geographischer Märkte

Hier kann je nach Ausgangslage der Unternehmung unterschieden werden in eine lokale, landesweite und globale Extension. Die Unternehmensorganisation sollte also beschauen, ob es seine volle Saleseignung auf den voneinander abweichenden geographischen Märkten schon realisiert. Oftmals zeigt sich an diesem Punkt, daß bestimmte Marktgebiete noch überhaupt nicht bedient werden.

b) Erhebung neuer Abnehmerschichten

Durch die Indienstnahme anderer Absatzwege oder anhand der Werbung in weiteren Medien ist es erreichbar, daß für die existierenen Erzeugnisse neue Käuferschichten adressiert werden.

Erschließung von Marktnischen

Unter einer Marktlücke identifizieren wir einen Sektor innerhalb eines Marktes, in dem einer potentiellen Nachfrage noch kein konkret suffizientes Angebot gegenübersteht.

Die Erschließung von Marktnischen läßt sich anhand der Reifung neuer Elaborate für die existierenen Märkte schaffen. Die neuen Artikel können sich mithilfe neuer Eigenschaften (Anwendungsausdehnung) oder Konsistenzmodifikationen auszeichnen; sie können ebenso übrige Modelle und Größen zu dem bisherigen Programm repräsentieren.

Aus fabrikatpolitischer Perspektive handelt es sich hier um Warendifferentiation, d.h. mit zusätzlichen Produktvarianten kommt die Firma den unterschiedlichen Wünschen der etwaigen Kunden entgegen und gewinnt im Zuge dessen neue Käuferschichten.

Diversifikation

Diversifikation bedeutet, daß neue Produkte für neue Märkte konzipiert werden.

Im Vergleich der beschriebenen Marktstrategien läßt sich bemerken, daß die kommerzielle Unwägbarkeit um so größer wird, je eher sich die Organisation von der Marktpenetration über Marktausdehnung und Markterschließung zur Diversifikation hin bewegt. Diversifikation bedeutet für die Unternehmung „Neuland", da spezifische Kompetenz und Erfahrungen auf dem neuen Markt keineswegs gegeben sind.