Aktuelle Seite: Home Extras LifeStyle Warum ist der Preis von Luxuscremes so hoch?

Samstag04 Dezember 2021

Warum ist der Preis von Luxuscremes so hoch?

Überwiegend wird das hohe Entgelt von Luxus salben oder nicht zuletzt Seren mit kostbaren Wirksubstanzen vermittels Forschung und Weiterentwicklung an den Erzeugnissen gerechtfertigt. Es kann Jahre andauern, ehe ein Handelsgut auf dem Markt eintrifft, nicht zuletzt sind auch einzelne Zutaten teuer,

oder ebenso die Produktion aufwendig.

Kniffelig ist es ebenfalls einen Inhaltsstoff solcherart zu erzeugen, dass er von der Haut vollkommen aufgenommen wie auch seine Leistungsfähigkeit entwickeln kann.

In günstigen Salben sind manchmal die gleichen Ingredienzen beinhaltet wie in teuren Handelsgütern. Der Unterschied besteht dennoch darin, dass der Wirkstoff in den Luxuscremes höher dosiert und deshalb der Beschaffenheit betreffend hochwertiger sein mag.

Nicht zuletzt das Gewinnen von Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Algen, kann arbeitsaufwändig sein, da Algen teilweise manuell geerntet werden müssen, und bekanntlich hat Manuelle Arbeit ihren Preis.
Beinahe 30 Prozent der Frauen entsagte auf Manches anstelle einer Luxussalbe.

Merkmale von Luxuscremes, Spezialpflege und Seren in der Übersicht:

Seren:   hoher Wirksubstanzgehalt
            Zusatzpflege zur alltäglichen Salbe
            leichte Textur
            zieht stracks in die Haut ein
            im Zuge von Erscheinungen wie zum Beispiel irritierter Haut o. ä.
            Als Kur über einige wenige Wochen zu benutzen

Elementar: Seren mögen sich bevorzugt durch das beschützende Fett einer Tages- oder Nachtcreme herausbilden.


Salben:  sinnvoll zur Tages- wie auch Nachterhaltung
            bei Mischhaut, nicht feuchter- oder empfindsamer Haut
            Make-up-Untergrund
            Aufpolsternde Auswirkung bei Fältchen (Anti-aging)


Sondererhaltung:  einzelne Leib- oder Gesichtsgebiete werden aggregiert gepflegt zum Beispiel
                          Augenpflege
                          Erhaltung kontra Fältchen (Naso/Labial-Falte, Krähenfüsse) etc.
                          Handpflege
                          Fußpflege


Ehe man los-cremt sollte man die Artikel auf den Hauttyp optimiert auswählen respektive probieren. Fallweise genügt es, für den Leib ausschließlich eine Lotion anzuwenden (wie für die Füße) und keine Spezialcreme hierfür benützen zu müssen. Das sollte man gemäß dem eigenen Ergehen festlegen.

Bevor man ein Fabrikat wählt, gerade bei feinfühliger Haut, auf die darin enthaltenen Stoffe zwingend achten. Das Gesicht reagiert bei wenigen Menschen fragil auf die Bestandteile von Quitte, oder auch falls die Creme zu fettig ist oder übermäßig Alkohol enthält. Vorher mag man sich genauso erst einmal Schönheitspflegeproben schenken lassen, um zu untersuchen, inwieweit die enthaltenen Wirkstoffe von der Haut absorbiert werden.

Testberichte wälzen und Informationen einholen ist stets ratsam. Und kostspielig muss nicht immer die bessere Auslese sein!