Aktuelle Seite: Home Extras LifeStyle Grundvoraussetzung für schönes und kraftvolles Haar

Samstag04 Dezember 2021

Grundvoraussetzung für schönes und kraftvolles Haar

Ein gesunder Skalp ist eine zwingende Grundvoraussetzung für schönes und kraftvolles Haar.  Aber 60 Prozent der Bürger haben Herausforderungen damit. Wie bessert man die Verfassung des Haarbodens?

Mustern Sie bitte mal Ihr Badezimmer. Da stehen vielleicht Anti-Aging- und Augenpaste, Feuchteserum, Radiance-Booster und Nachtcreme, Gesichtstoner, Peeling, getönte Tageskreme,

Säuberungsgel, -wasser, dazu Bodylotion, Contra-Zellulitis-Gel und eine Riesenmenge mehr. Nichts Außergewöhnliches. Aber wie viele Pflegefabrikate haben Sie gesondert für den Skalp?

Jeder wünscht sich volles, wunderbares und vollwertiges Haar und einzig manche haben es. Die weitgehende Korrelation ist die mit dem Skalp. Nur aus einer wohlbehaltenen Haut kann weiters gesundes Haar hervortreten. Wirklich denkrichtig, nichtsdestotrotz kümmern wir uns zu wenig um den Skalp. Unterdies ist sie deutlich durchlässiger als die Gesichtshaut.

Sie hat eine Anhäufung mehr an Hautporen, die mithilfe der größeren und üppigeren Haarfollikel erheblich aufnehmender sind. Und sie reagiert wiewohl oder sogar noch reizbarer auf Belastungsfaktoren. Über 60 V. H. der Bevölkerung haben Schwierigkeiten dem Skalp. Die Richtung ist unterdies steigend. So wie Überempfindlichkeiten zunehmen, nehmen gleichfalls die Störungen der Kopfhaut zu.

Die Auslöser hierfür sind mannigfach: Arzneien, undistanzierte Schonkost, Industrie-Food im Unmaß, emotionaler Stress, Gemütsverfassungen hormonale Änderungen oder Beeinträchtigungen der Schilddrüsenfunktion. Unterdies noch dauerndes Styling, durchgehender Spannungszustand auf die Haarwurzeln durch strenges Zurückbinden, heißes Föhnen oder Glätten, sind Gefahrenmeldungsituationen für den Skalp. Beileibe nicht immer zeigt sich unterdies Juckreiz, Brennen oder Hautschuppen.

Bis zu 40 V. H. aller Frauen ab 30 haben zwischenzeitlich mit fragiler werdendem oder auch ausfallendem Haar zu kämpfen.

Reine Haarerhaltung war ist nicht mehr angesagt, jetzt ist die "Scalpcare", die Haarbodenpflege angesagt. Und die startet mit "back to the roots", retour zu den (Haar)Ursprüngen. Dienlicherweise bei der kosmetischen Wissenschaft der Hautkrankheiten, nämlich der Trichologie, von "trix" (trichos, für Haar). Dieses Arbeitsgebiet bearbeitet die Kopfhaut, den Haarursprüngen und dem Haar.